Best Age Kickboxing
Image
Image
Sifu Jamil Tarkhani - Grade
Sifu Jamil Tarkhani - Grade
Sifu Jamil Tarkhani - The Point Fighter
Sifu Jamil Tarkhani - The Point Fighter
Sifu Jamil Tarkhani - The Point Fighter

lma sifu founderlogos

Im Jahre 1991 reifte der Gedanke in mir, ein neues und bis dato noch nicht bekanntes Kampfsport-System zu entwickeln. Anstoß war die Begegnung mit dem legendären Prof. Remy A. Presas.

Bis zu diesem Zeitpunkt war mein Leben ausschließlich auf den Wettkampf fokussiert. Der Professor motivierte mich, die Elemente des Modern Arnis in den offenen, internationalen Wettkampf zu transformieren. Nach 10 Jahren war es so weit, mit der Hilfe von Grandmaster Al Garza (Houston, TX) konnte ich mit den ersten Schülern internationale Erfolge (USA, Skandinavien, Irland, England,...) erringen. Das war die Geburtsstunde des LMA - LONE STAR MARTIAL ARTS.

2002 waren es erneut die Einflüsse einer Kampfsport Legende, die mich schon in meiner Jugend stark geprägt haben: Joe Lewis. Als wir uns in Atlanta Georgia bei einem Turnier von Joe Corley wieder trafen, fragte er mich nach meinem Sieg, ob wir gemeinsam mit dem Team etwas essen gehen wollen. Ich begriff an diesem Abend, dass auch meine Karriere als Fighter endlich ist.
Joe sagte, er würde nicht verstehen, warum so viele großartige Champions nicht bereit sind, auch nach ihren professionellen Laufbahnen dem Wettkampf verbunden zu bleiben.

Das war für mich die Idee des BAK - BEST AGE KICK BOXING.
Ich wollte diesen unglaublichen Sport nicht nur für alternde Champions, sondern für jeden, der ab dem 40. Lebensjahr die Motivation hat, sich in eine fantastische Welt von Sport, Freude, Herausforderung und Lebensstil zu begeben, ohne sich mit den Standards und Leistungspotentialen von z.B. 20 Jährigen messen zu müssen. Auch spielte die Wahrscheinlichkeit, sich nicht mehr stark zu verletzen, eine gewichtige Rolle.

Mit der Gründung und dem Bau der Privatsportschule Sinawali in Tornesch begann im Jahre 1997 auch die Kinder- und Jugendausbildung innerhalb des LMA - SYSTEMS. Seit über 25 Jahren bilden wir Generationen ab 6 Jahren in unseren Privatschulen und öffentlichen Schulen aus.

Seit 2019 habe ich mit meinem Team begonnen, das FIETE Tiny Ninja Lehrsystem zu entwickeln. Nun unterrichten wir auch Kinder in der pädagogischischen Sport-Früherziehung ab 3 Jahren. Das Tiny Ninja Programm verwendet Elemente des LMA-Systems in angepasster und Kind gerechter Form, um die frühkindliche Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen.

Sifu Jamil Tarkhani - My Story
Sifu Jamil Tarkhani - The Point Fighter

An meinem 6. Geburtstag 1971 meldet meine Mutter Hertha Wolff mich in einem TAEKWONDO Verein an.

1976 wechselte ich in die Hamburger TANGUN-Sportschule zu Meister SHIN BOO-YOUNG.

1979 kam ich zur Dacascos Familie und wurde Schüler von MALIA und AL DACASCOS in der legendären Seilerstrasse in Hamburg.

1991 begegnete ich zum ersten Mal PROF. REMY A. PRESAS und wurde nach einem Jahr sein Schüler.

1994 wurde ich Schüler von AL GRAZA und ISMAEL ROBLES in Houston Texas.

Das liegt nun unglaubliche 50 Jahre zurück. Meine Karriere hatte Höhen und Tiefen. Ich wurde zu einem der besten europäischen Point Fighter der USA. Ich gewann unzählige Turniere und wurde Weltmeister. All das und der Umstand, dass ich einen Großteil meiner Laufbahn allein als Europäer in den USA gegangen bin, hat mich geformt, verändert und mir den NICKNAME "The Lone Star" beschert.

Als ich 1997 mit meiner Frau Helma die erste Privatsportschule Sinawali in Tornesch gebaut habe, war meine Motivation und mein Ziel, Menschen und allen voran Kindern einen Ort zu schaffen, der ihr Leben so positiv und nachhaltig beeinflussen kann wie mein Leben. Besonders Kinder und Jugendliche, deren Start ins Leben schwer und steinig ist (Außenseiter), sollten in dieser Schule Halt finden und Hoffnung für ihr weiteres Leben erfahren.

Meine Faszination für diesen Sport (Wettkampf) ist bis heute ungebrochen. Ich stehe in ewiger Verbundenheit und Dankbarkeit zu meinen Lehrern, die mir meinen Weg aufgezeigt und nie den Glauben an mich und mein Talent verloren haben.

Ich glaube an Verbundenheit, Qualität, Können, Loyalität und Erfolg. In den vergangenen 50 Jahren hat sich der Sport, und auch der Kampfsport stark verändert. In Teilen sehr positiv, aber auch besonders im Hinblick auf den Breitensport Besorgnis erregend.

Für sehr bedenklich halte ich die Schwemme an Fitnessdiscountern, die unter dem Deckmantel "BILLIG", besonders jungen Menschen (häufig minderjährig) ein verzerrtes, bisweilen zweifelhaftes Bild von Sport verkaufen. In aberwitzigen Kursen von Aerobic-Podesten und dem sich Reduzieren auf Muskelgruppen pumpen, wird ein Bild gezeichnet, welches mit einem anspruchsvollen, jugendgerechten Sport nicht in Einklang zu bringen ist. Sowohl die Vereinskultur wie auch der seriöse Schul- und Spitzensport leiden sehr unter diesen zweifelhaften "Geschäftsmodellen".

Ich kann nur an Eltern appellieren, sich über das Umfeld, in das ihre Kinder und Jugendliche gezogen werden, genau zu informieren.
Kampfsport bedeutet Verantwortung. Ich werde nicht müde, diesen Grundsatz in meinem Unternehmen aufrecht zu erhalten, um auch künftigen Generationen die Möglichkeit zu einem sinnvollen, gesunden und seriösen Sport mit Perspektive, Wettkampf und Zukunft zu ermöglichen.

Sifu Jamil Tarkhani - Werdegang